Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten

 

gem. Art. 13 und Art. 14 DSGVO

 

 

Die nachfolgenden Informationspflichten gem. Art. 13 und 14 DSGVO sollen für Sie den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen (siehe Punkt 1) transparent darstellen. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. (siehe Punkt 2).

 

Informationen nach Art. 13 Abs. 1 DSGVO

 

  1. Wer sind wir und wer verarbeitet Ihre Daten?

Ihre Daten werden von: Kinshofer GmbH, Hauptstraße 76, 83666 Waakirchen, Telefon +49 8021 8899 – 0, Telefax +49 8021 8899 – 37, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet www.kinshofer.com verarbeitet.

 

  1. Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Kinshofer GmbH (Anschrift siehe oben unter 1) richten. Darüber hinaus können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist: DS Consult + Compliance GmbH, Christian Paulus, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  1. Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  1. Lieferanten

  1. um Sie als Lieferanten identifizieren zu können

  2. zur Korrespondenz mit Ihnen

  3. zur Abwicklung und Erfüllung der zugrundeliegenden Verträge und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen

  4. zur Zustellung unseres Newsletters, sofern Sie diesen abonniert haben

  1. Kunden/Auftraggeber

  1. um Sie als Kunden/Auftraggeber identifizieren zu können

  2. zur Korrespondenz mit Ihnen

  3. zur Rechnungsstellung

  4. zur Abwicklung und Erfüllung der zugrundeliegenden Verträge mit Ihnen, Aufträge von Ihnen und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen

  5. zur Zustellung unseres Newsletters, sofern Sie diesen abonniert haben

 

  1. Bewerber

  1. zur Verwaltung der Bewerberdaten

  2. zur Dokumentation der getroffenen Entscheidungen, festgelegter Maßnahmen und deren Ergebnisse

 

  1. Welche Rechtsgrundlage hat die Verarbeitung Ihrer Daten?

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ergibt sich aus den mit Ihnen geschlossenen Verträgen und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, aufgrund rechtlicher Verpflichtungen, welchen wir unterliegen, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, aufgrund Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, aufgrund unserer berechtigten Interessen, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

  1. Bewerber

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ergibt sich zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, Ihrer Einwilligungserklärung (Bewerberpool), Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und aufgrund rechtlicher Verpflichtungen, welchen wir unterliegen, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

 

  1. Welches berechtigte Interesse besteht an der Verarbeitung Ihrer Daten?

Kunden/Auftraggeber/Newsletterabonnenten

Das berechtigte Interesse beruht auf den Zwecken der Direktansprache (z. B. Marketingmaßnahmen) und der Übersendung von Angeboten und Informationen zu Produkten und Dienstleistungen (siehe Punkt 3).

 

  1. An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Folgende Empfänger erhalten Ihre personenbezogenen Daten:

  1. Lieferanten

  1. Steuerberater

  2. Finanzverwaltung, z. B. Finanzamt

  3. Banken (im Rahmen von Zahlungsvorgängen)

  4. Behörden/Stellen, soweit eine gesetzliche Pflicht zur Auskunftserteilung/Datenweitergabe besteht

  5. ggf. Zollverwaltung im Rahmen zollrechtlicher Vorschriften beim Versand

  6. ggf. Auftragsverarbeiter im Rahmen der Auftragserfüllung, gem. Art. 28 DSGVO


  1. Kunden/Auftraggeber

  1. Steuerberater

  2. Finanzverwaltung, z. B. Finanzamt

  3. Banken (im Rahmen von Zahlungsvorgängen)

  4. ggf. Behörden/Stellen, soweit eine gesetzliche Pflicht zur Auskunftserteilung/Datenweitergabe besteht

  5. ggf. Zollverwaltung im Rahmen zoll- und steuerrechtlicher Vorschriften beim Versand

  6. ggf. Auftragsverarbeiter im Rahmen der Auftragserfüllung, gem. Art. 28 DSGVO

  7. ggf. Logistikdienstleister im Rahmen der Vertragserfüllung (Lieferleistungen)

  8. ggf. Rechtsanwälte/Inkassodienste im Rahmen der Forderungsbeitreibung

  9. ggf. Banken/Kreditinstitute o. ä. im Rahmen der Forderungssicherung und Forderungsabtretung, auch Factoring

 

  1. Bewerber

Grundsätzlich werden Ihre Daten im Rahmen einer Bewerbung nicht an Dritte weitergegeben.

Es kann jedoch sein, dass Ihre personenbezogenen Daten an Behörden/öffentliche Stellen im Rahmen von gesetzlichen Vorgaben übermittelt werden, z. B. Agentur für Arbeit.

 

 

  1. Besteht die Absicht Ihre Daten in ein Drittland zu übermitteln?

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

Grundsätzlich besteht keine Absicht Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation zu übermitteln.

Im Rahmen der Vertragserfüllung kann es jedoch sein, dass Ihre Daten an ein verbundenes Unternehmen (Auger Torque, Doherty, Solesbee’s) übermittelt werden, welches sich in einem Drittstaat befindet, z. B USA, Canada, Australien, Süd-Afrika, Neuseeland.

  1. Bewerber

Es besteht keine Absicht Ihre Daten in ein Drittland zu übermitteln. Sollte dies beabsichtigt sein, werden wir Sie im Vorfeld der Übermittlung darüber informieren.

 

 

zusätzliche Informationen gem. Art. 13 Abs. 2 DSGVO

 

  1. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie ein Vertrag mit Ihnen besteht, eine Einwilligung von Ihnen vorliegt oder die gesetzlichen Speicherfristen dies vorschreiben. Je nachdem, welche Speicherfrist länger ist. Die gesetzlichen Speicherfristen sehen eine Speicherung Ihrer Daten von mindestens 10 Jahren vor.

  1. Bewerber

Ihre Daten werden nach Beendigung des Bewerbungsprozesses sechs Monate gespeichert. Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool erteilt haben, werden Ihre Daten für ein Jahr gespeichert.

 

  1. Welche Rechte (Auskunftsrecht, Widerspruchsrecht usw.) haben Sie?

Sie haben nach der Datenschutz-Grundverordnung verschiedene Rechte. Einzelheiten ergeben sich insbesondere aus den Artikel 15 bis 18 und 21.

  1. Recht auf Auskunft. Sie können vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden

  2. Recht auf Berichtigung. Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

  3. Recht auf Löschung. Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten einer gesetzlichen Speicherungspflicht unterliegen.

  4. Recht auf Einschränkung. Sie können unter gewissen Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

  5. Recht auf Widerspruch. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling.

  6. Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

  7. Recht auf Beschwerde. Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. Dieses Recht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

 

Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, Tel. +49 981 531300, Telefax +49 981 53981300, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet www.lda.bayern.de

Eine Auflistung der weiteren Datenschutzbehörden finden Sie unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

 

  1. Widerruf der Einwilligung bei Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

  1. Gibt es eine Bereitstellungspflicht Ihrer personenbezogenen Daten und welche Folgen hat eine Nichtbereitstellung?

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber, Bewerber

Sofern Sie uns gewisse Daten nicht bereitstellen, können wir den Vertrag oder Vertragsteile mit Ihnen nicht eingehen, durchführen oder beenden bzw. keine vorvertraglichen Maßnahmen mit Ihnen durchführen.

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen müssen Sie uns gewisse Daten bereitstellen, damit wir die mit Ihnen geschlossenen Verträge erfüllen können, z. B. nach handels- und steuerrechtlichen Vorgaben.

 

  1. Findet eine automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt?

Eine automatische Entscheidungsfindung einschließlich Profiling finden durch uns nicht statt.

 

zusätzliche Informationen gem. Art. 14 DSGVO

  1. Woher stammen Ihre Daten?

Ihre Daten stammen aus folgenden Quellen:

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

  1. von Ihnen selbst (Direkterhebung)

  2. Empfehlungen

  3. ggf. von verbundenen Unternehmen (Demarec, RF, Auger Torque, Solesbee’s, Doherty)

  4. ggf. aus kostenpflichtigen Internetinhalten, z. B Unternehmens-, Handels-, Vereinsregister

  5. ggf. von Auskunfteien

 

  1. Bewerber

  1. von Ihnen selbst (Direkterhebung)

  2. übermittelte Daten aus Jobportalen

 

  1. Stammen Ihre Daten aus öffentlichen Quellen?

Ihre Daten stammen ggf. aus folgenden öffentlichen Quellen:

  1. Lieferanten, Kunden/Auftraggeber

  1. frei zugängliche Internetinhalte, z. B. Unternehmensregister, Ihr Internetauftritt, usw.

  2. Empfehlungen von Dritten

  3. Presseberichte, Medien

  4. Telefonbücher, auch online

 

  1. Bewerber

  1. frei zugängliche Internetinhalte, inkl. sozialer Netzwerke, z. B. Xing, LinkedIn, Stellenanzeigen, Job-Portale, usw.

  2. Telefonbücher, auch online

 

Newsletter

Sofern Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben, finden Sie die Hinweise zum Datenschutz dafür in unserer Datenschutzerklärung unter https://kinshofer.com/de/index.php/de/kontakt/datenschutzerklaerung.